Das Castillo Morales®Konzept


Petra Martin
Logopädin
Castillo Morales® Therapeutin

Niclas Martin
Logopäde (BA)
Castillo Morales® Therapeut

Das Castillo Morales® Konzept wurde von Dr. Castillo Morales entwickelt. Er beschäftigte sich intensiv mit der Anthropologie Lateinamerikas und ließ seine Erfahrungen mit der Lebensweise der Ureinwohner grundlegend in sein Therapiekonzept einfließen. In der Therapie werden Säuglinge, Kleinkinder, Jugendliche und Erwachsene behandelt, die Einschränkungen in den sensorischen und motorischen Fähigkeiten haben, sowie insbesondere Einschränkungen der orofacialen Funktionen.

Die Ausbildung als Logopäde/in und als Castillo Morales® Therapeuten ermöglicht es, die eingeschränkten Funktionen sowohl im ganzkörperlichen Zusammenhang als auch im mundmotorischen Bereich zu erkennen und zu therapieren.

Das Castillo Morales® Konzept ist ein ganzheitliches, neurophysiologisch orientiertes Behandlungskonzept. Die Aufgabe der Vereinigung e.V. ist die Wahrung, Weiterentwicklung und Verbreitung des Castillo Morales® Konzeptes, einem ganzheitlichen Behandlungskonzept für Kinder und Erwachsene. Von grundlegender Bedeutung im Castillo Morales® Konzept ist der Respekt vor dem Gegenüber und das Zutrauen in dessen individuelle Fähigkeiten und Stärken. Besonderen Wert legen wir dabei auf die Unterstützung der Patienten, um größtmögliche Selbstbestimmung und Teilhabe am Alltag zu erreichen.

Was beinhaltet das Konzept?
Kinder oder Erwachsene, die für ihre Alltagsbewältigung therapeutische Unterstützung suchen, weil sie im Rahmen von angeborenen oder erworbenen Erkrankungen oder Behinderungen in verschiedenen Aktivitäten beeinträchtigt sind, finden diese in spezieller Weise im Castillo Morales® Konzept. Es bietet für diese Patienten individuell zugeschnittene Hilfestellungen, die ihre Selbstständigkeit bei wichtigen Tätigkeiten des Alltags und damit ihre Teilhabe verbessern können.

Castillo Morales® Therapeuten entwickeln also gemeinsam Ideen mit den Betroffenen, um möglichst uneingeschränkt kommunizieren, sich in jedem Entwicklungsalter angemessen (fort)bewegen, die Umwelt wahrnehmen und auf sie einwirken lassen zu können. Ein besonderes Thema sehen wir darin, selbstständig essen und trinken zu können und so trotz Behinderung oder Erkrankung bestmöglich den eigenen Alltag gestalten zu können.

(Zitate stammen aus der offiziellen Homepage: www.castillomoralesvereinigung.de)

Die Behandlung wird in vertrauensvoller Zusammenarbeit und in einem intensiven Austausch mit Ärzten, Therapeuten, Patienten und ihren Angehörigen durchgeführt. Gemeinsam werden Ziele erarbeitet, die individuell auf die Bedürfnisse jeden Einzelnen abgestimmt sind.
x